Alles zum Thema WirtschaftWirtschafts PortalWirtschaftsfoerderung

Schweizer Krankenkassen Vergleich

Die günstigsten Krankenkassen der Schweiz

Seit Jahren steigen die Krankenkassenprämien in der Schweiz immer weiter. Ich kann mich nicht mehr daran erinnern, dass es in den letzten Jahren eine Null Nummer geben hat und schon gar nicht, dass die Prämien jemals gesenkt wurden.

Aus diesem Grund stellen sich viele Schweizer und Schweizerinnen jedes Jahr auf neue die Frage, ist meine Krankenversicherung die günstigste Krankenkasse der Schweiz? Bin ich richtig versichert? Kann ich ev. noch ein paar Franken einsparen mit der Krankenkasse?

Dies nutzen natürlich auch die Versicherungen aus und werben in den Monaten September, Oktober und November extrem um neue Versicherungsnehmer.

Dies wiederum machen sich verschiedenste Krankenkassen Vergleichs-Dienste und unabhängige Versicherunsmakler zu nutzen.

Doch wie findet man nun die günstigste Krankenkasse der Schweiz?

Wenn Sie in einem ersten Schritt ein Krankenkasse Vergleichts-Dienst in anspruch nehmen, machen sie sicherlich nichts verkehrt. Diese Dienste bieten schon einmal einen guten Überblick.

Krankenkassenvergleiche:

bonus.ch
krankenkasse-vergleich.ch
comparis.ch

Doch seien Sie Vorsichtig. Diese Vergleichsdienste liefern oft sehr schöne Zahlen. Doch um Versicherungen vergleichen zu können braucht es einwenig mehr. Denn jede Krankenversicherung hat andere Angebote wo z.B. verschiedene Zusatzleistungen bereits integriert sind, oder aber eben nicht.

Klären Sie zuvor ab, was Sie zur Zeit für Zusatzversicherungen haben und ob Sie diese auch wirklich noch brauchen. Vielleicht hat sich Ihre Lebenssituation in den letzten Jahren geändert und Sie benötigen jetzt noch weitere Zusatzversicherungen.

Seien Sie gegenüber Versicherungsvergleichen auch immer skeptisch. Denn diese Dienste verdienen auch an der Vermittlung von Versicherungsnehmern. Und wo Geld im Spiel ist, wird oft nicht wirklich neutral beurteilt bzw. beraten!

Eine weitere Möglichkeit ist natürlich einen Termin mit einem unabhängigen Versicherungsberater zu vereinbaren. Dieser hat den Überblick über die meisten Versicherung und kann Offerten erstellen, welche auf Ihre Person zugeschnitten sind. Ebenfalls kann er Sie beraten bzw. Sie können ihm Fragen stellen, bei Unklarheiten. Versicherungsmakler sind von dem her eine sehr gute Sache. Aber auch hier dürfen Sie nicht blind vertrauen. Denn auch der Versicherunsberater bekommt Provisionen von den Versicherungen, wenn er Sie vermitteln kann.

Wenn man also sicher sein kann, muss man bei jeder Versicherung bzw. Krankenkasse eine Offerte einholen. Dies ist aber mit einiger Arbeit verbunden und man muss damit rechnen, dass man dann von den Versicherungen mehrmals per Telefon oder Briefpost kontaktiert wird. Zudem ist es nicht einfach als Laie den Überblick im Versicherungs-Dschungel zu behalten.

Ich empfehle Ihnen aus diesem Grund eine Mischung aus allen Varianten um die günstigest Krankenkasse zu finden.

Am besten gehen Sie wie folgt vor um die günstigste Krankenversicherung zu finden:

  1. Benutzen Sie Versicherungsvergleichsdienste und vergleichen Sie die Krankenkassen Anbieter einmal grob und machen sich einen Überblick.
  2. Machen sie einen Termin mit einem unabhängigen Versicherungsberater. Mit dem Wissen aus den Vergleichsdiensten, können Sie den Berater auch gezielt nach der einen oder anderen Krankenkasse fragen.
  3. Nach der Beratung können Sie den Kreis der in Frage kommenden Krankenkassen eingrenzen. Holen Sie sich nun bei diesen Versicherungen eine persönliche Offerte ein. Die können Sie direkt bei der Versicherungsgesellschaft machen, oder Sie lassen sich dies von Ihrem Versicherungsberater für Sie erledigen. (Liste mit Schweizer Krankenversicherungen)
  4. Hören Sie sich in Ihrem Bekannten und Freundeskreis um. Wie sind Ihre Freunde mit Ihrer eigenen Versicherung zufrieden etc.

Mit diesen Tips, sollten Sie nun in der Lage sein die geeignetste Krankenkasse für Sie zu finden.

Mein vorletzter Tip: Vergleichen Sie auch den Verlauf der letzten Prämienerhöhungen. Die Krankenkasse welche zur Zeit die billigste ist, muss nicht zwingend auch im nächsten Jahr die günstigste sein.

Mein letzter Tip: Die günstigste Krankenkasse muss nicht die Beste sein!

 


© 2009 - 2017 wf-sdes.ch